tauchen

Zurück

     
01

# 19990928 Augen-die-Tauchen-Lu'u Aquarell TG 19x14 cm

Lu'u = Augen

Künstlerin: Obermaier Brigitte

 

 

 

1998675
Taucher Hans
Acryl 24x38 cm
auf gerippter
Holzunterlage
Künsterin:
Obermaier Brigitte
 

 

19980672
Surfer
Acryl 28x38 cm
auf gerippter
Holzunterlage
Künsterin:
Obermaier Brigitte
 
19990923
Princess-gepunktet
Aquarell TG19x14cm
Hawaii-jA8
 
Künstlerin:
ObermaierBrigitte
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
07

 

 
06

 

 
05

 

 
04

Rotes Meer Safaga zum Tauchen und Schnorcheln und relaxen 

               

  Lyrik Poesie          

 
               

Rotes Meer Safaga zum Tauchen und Schnorcheln und relaxen
Das Rote Meer ist 2350 km lang.
Salinität – lat: salinitas – ist die Kochsalzhaltigkeit eines Wassers
und wird in g/l in Prozent oder Promille angegeben.
Mit seinem Salzgehalt bei 4,1 Prozent, liegt das Rote Meer
wesentlich höher als bei anderen Meeren dieser Welt. Schwarze
Meer 1,5 – 1,8 %, Mittelmeer 3,74 % und der Golf von Biafra 2,5 %. 
Die Ozeane liegen fast gleich:  Atlantik 3,54 %, Indischer Ozean 3,48
% und Pazifik 3,45 %.
Das Rote Meer wird mehr zum Indo-Pazifik gezählt und hat seine
eigene Riff-Region. Da rundherum Wüstengebiet ist, hat sie eine
höhere Verdunstung und keine grosse Süswassrezufuhr. Das Rote
Meer ist sehr tief.
Einmal im Roten Meer schwimmen und sich vom hohen Salzgehalt
tragen lassen. Die flachen und tiefen Schnorchel- und Tauch-Gebiete
laden ein die Faszination Korallen- und Fisch-Welt zu beobachten.
Für Anfänger und Fortgeschrittene.
Die Außenriffe laden ein zu Sträömungs-Tauchgänge. Es gibt sogar
größere Fische zu beobachten. Ich entdeckte direkt an der
Anlegungsstelle der Schiffe bis zu zwanzig Sorten Fische. Unter
anderem den Feuerfisch und den Trompetenfisch. oder Flötenfisch,
ein extrem langer Fisch mit röhrenschnauze und  fadenförmigen
Schwanz. Er ernährt sich von kleinen Wirbellosen, die sie einsaugen.
Verschiedene Barben und drei Kugelfische konnte ich ebenfalls
entdecken. Und wunderschöne Korallen die durch Nachttauchgänge
mit starken Taschenlampen angestrahlt werden und erst dadurch ihre
Farbenpracht für Fotos entwicklen.
Nach H. Schuhmacher gab es 1967 50 bis 80 Korallenarten im Roten
Meer.
Unter http://www.starfish.ch/Korallenriff/Meer.html
wird das Meer in allen Einzelheiten sehr interessant beschrieben. 
(bitte Linkhinweis beachten).
Tauchen in Safaga:
Die Tauchplätze um Safaga haben für alle Taucher etwas zu bieten –
die strömungsarmen Innenriffe befinden sich in relativ flachen
Gewässern und sind für Tauchanfänger sowie Fortgeschrittene
geeignet. Vor allem an den Steilwänden der vorgelagerten Außenriffe
können ausgesprochen interessante Strömungstauchgänge gemacht
werden. Großfischbegegnungen sind hier keine Seltenheit! Unsere
Karte gibt Ihnen einen Überblick über die bekanntesten Plätze um
Safaga.
Safaga:
Vier-ein-halb Stunden dauert der Flug von München nach Hurghada. 
Am Flughafen Hurghada standen unzählige Busse auf dem Parkplatz
um die Gäste in die umliegenden Hotels und Ferienanlagen zu
bringen. Trotz des heillosen Durcheinander all der hilfsbereiten
Ägypter fand jeder ankommende Gast seinen Bus. Auch wir wurden
durch die Sperren und Zonen, Gepäckkontrollen und Schaltern
durchgelotst. Die Touristen werden zuvorkommend und freundlich
behandelt.
Um die Dienste in Anspruch zu nehmen wurden eindringlich und
doch dezent die Hand der umschwirrenden Geister geöffnet.
Meistens lag ein Zwei-Euro-Stück auf der Handfläche, ob Gepäck
oder Toilette. Sogar 2 Blättchen-Toilettenpapier bekommt die Frau in
die Hand gedrückt. Der Mann dagegen muss sich sein Hinterteil mit,
leider hab ich keinen Vorschlag, abputzen. Also, wer mal muss, sollte
sich entweder mit Tempo’s oder notfalls mit Servietten eindecken.
Safaga liegt laut Wegweiser 55 km südlich vom Hurghada Stadtrand
entfernt. Die gut bewachte Strasse wird durch regelmässige
Straßensperren kontrolliert. Ebenso die Hotelanlagen mit
Stolperschwellen und Schranken abgesichert.
Die Schischa-Bars sind der Aufenthaltsort rund um die Uhr, die sich
meistens nähe des Haupthauses befinden. „All Inkluded“ ist die
Devise und so gibt es zum Frühstück, Mittagessen oder Diner
zauberhaft dekorierte Buffett’s .von geschnitzten Blumen-Melonen,
Ägyptische Skulpturen oder Beduinen in weißer Butter-Deko werden
täglich erneuert. Die Diner stehen unter dem Thema: Jeden Montag
Arabisch, Dienstag Französisch, Mittwoch’s Chinesisch oder
Samstag Deutsche Kost.  Die Mitarbeiter sind nur Männer. Frauen
bekamen wir überhaupt nicht zu Gesicht. Am ersten Oktober begann
der Ramadan und trotz desTages-Essen-Trinken-Rauchen-Verbots,
wurden die Arbeiten pünktlich erledigt. Erst bei Dunkelheit dürfen sie
essen, trinken und Rauchen.
Die Sonne ging im Ende September / Anfang Oktober täglich um
5:40 Uhr auf.
Die Tagestemperatur lag bei 35 Grad im Schatten.
Die Wasser-Temperatur bei 37 Grad.

 

 
   zauberhaften Gruss von  Zauberblume
 

 

 

 

 
03

2002-10-21 Christbaum versenken

               

  Lyrik Poesie          

 
               

Christbaum versenken
© Brigitte Obermaier, Muenchen, 2002-10-21
 
Frohe Weihnacht ruft es durch die Natur.
Das wünschen wir Euch allen.
Das Jahr ist vergangen mit Bravour
Darum ist uns was besonderes eingefallen.
Versammelt haben wir uns zu dieser Zeit.
Um ein sonderbares Schauspiel zu beachten.
Du und ich wir sind dazu bereit.
Das Weihnachtsfest gemeinsam zu betrachten.
Die Wellen mal sanft, mal stürmisch lenken.
In der Tiefe versteckt der Grund.
Möchten wir  dich versenken,.
Oh Christbaum hinab mir dir in den Schlund.
Mir fehlt die Kraft in die Tiefe zu steigen.
Von schwindelnder Höh' um dich zu finden.
Darum sollen Taucher dich begleiten.
Aus tiefen Anlass dich himmlisch umringen.
Ihr Taucher taucht hinab in die tiefe vom See.
Fühlt euch freu und lasst euch von den Wellen wiegen.
Lasst Euch begleiten von der  Zauberfee.
Umringt von Wassertropen sich einfach anschmiegen.
Steigt ihr aus den Fluten wieder empor.
Wir wünschen Gesundheit jedem von uns.
Wir wollen jubeln wie der Engelein Chor.
Kommt mit, wir feiern mit Glühwein und Punsch

 
 

Christbaum versenken 18.12.2004 am Langwieder See

Die Dekoration - blaue und rote Plastik-Fische wurden von Zauberblume hergestellt - Speziell für den Taucher-Christbaum

 
   zauberhaften Gruss von  Zauberblume
 

 

 

 
02

2002-10-21 Tauchen im Langwieder See

               

  Lyrik Poesie          

 
               

 

 

Tauchen im Langwieder See

von Brigitte obermaier

 

Wo findet man welke Blätter und Partikelchen aller Art. Glühwein wird
getrunken und  am Tannenbaum werden die Kugeln und Dekorationsartikel
besonders fest angebunden, damit sie sie nicht losschwimmen können.
Am 18. Dezember um 11 Uhr  ist es wieder mal soweit. Wir werden den
Christbaum im Langwieder See versenken. Mit Seile und 6 mm dickem
neopran-Anzug steigen die Taucher des DCP hinab in den Langwieder See.
Wenn sie Glück haben schwimmt mal ein Saibling vorbei.  Im Juni 2004
hatte das Wasser ca 15 Grad. Momentan liegt es bei  6 bis 8 Grad.
„Die Kälte und die relativ geringe Sichtweite sind die Herausforderungen
beim Tauchen im See.  Damit muss man erst mal zurecht kommen“, meint
Alexandra, wie jedes Jahr steht sie  dabei und  beobachtet dick eingemummt
wie sich die Taucher in die Anzüge zwängen. Sie meint. „Wer das schafft,
der ist dann auch fit fürs Meer.“Einmal war ein 25 cm langer Drückerfisch
der einen Taucher angegriffen hatte. Die anderen Taucher mussten lachen
und schluckten viel zu viel Sauerstoff aus den Flaschen, dass sie den
Tauchgang abbrechen mussten. Mein Mann hat schon Aale und den
Saibling gesehen der bestimmt heute noch darin herumschwimmt.
Im Frühjahr wird der Christbaum wieder an die Oberfläche geholt
damit die Badegäste nicht einen Lachanfall bekommen.

 
   zauberhaften Gruss von  Zauberblume
 

 

 

 

 
01

               

  Lyrik Poesie          

 
               

Taucher geht auf Tauchstation
© Brigitte Obermaier, Muenchen, 18.04.1999
 
Sie lieben das Wasser, das unergruendliche  Meer.
Sehen gerne die Fische, sie schwimmen hin und her.
Sie zu beobachten ist des Taucher stroemender Sinn.
Ein Schauspiel von groesserem, prickelnden Gewinn.
 
Der Taucheranzug liegt eng  auf meiner Haut.
Die tiefe des Ozeans ist ihnen etwas vertraut.
Versuchen zu erhaschen den Blick vom Hai.
Spielen mit den Kraken, sind tatsaechlich dabei.
 
Die Wasserschildkroete und den Manta erkennen.
All die Fische und Korallen beim Namen nennen.
Jeden Tag auf das Neue hineintauchen, ein Farbenspiel.
Die Ruhe des Meeres geniessen, loslassen, ist das Ziel.
 
Dies kann nur ein Individualist, er ist stets bereit.
Erleben und entdecken  die unverwechselbare Besonderheit
Als  Inbegriff der Eigenschaften eines Individuums, das Einsehen.

Darum moechte sie gerne alle auf Tauchstation gehen.

2002-10-21 Christbaum versenken

 

 
   zauberhaften Gruss von  Zauberblume
 

 

 

 

 

 
00

Hier geht's zur Haupt-Homepage

 

 

Hier gehts zur Adventskalender-Zauberblume-Homepage

 
     

 



Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!